Kommentare:

[0]

Staumelder werden und andere Verkehrsteilnehmer warnen


Im Netz gibt es inzwischen viele Anbieter, bei denen sich Autofahrer aktuell über Staus, Blitzer und Ausweichmöglichkeiten informieren können, um anschließend mittels Routenplaner die beste Fahrtstrecke zu wählen. Auch die meisten Radiosender bieten regelmäßige aktuelle Verkehrsnachrichten an, in denen vor Staus und Blitzern gewarnt wird. Natürlich sind die Moderatoren auf die Hilfe der Verkehrsteilnehmer angewiesen, denn sie sind ja nicht selbst vor Ort. Die Telefonnummern für Stau- und Verkehrsmeldungen sind in der Regel kostenfrei.

Drei wichtige W-Fragen für Stau- und Verkehrsmeldungen

Was wird gemeldet?

Die genaue Bezeichnung ist wichtig, ob es sich um einen Stau (evtl. wegen einer Baustelle), einen Unfall oder einen Gegenstand auf der Fahrbahn handelt. Geisterfahrer und ausgebrochene Weidetiere auf Autobahnen müssen sofort gemeldet werden, damit schwerwiegenden Unfällen vermieden werden können. Liegengebliebene Fahrzeuge oder Fußgänger auf der Fahrbahn stellen ebenfalls eine Gefahr für die betroffenen Personen und für nachfolgende Verkehrteilnehmer dar.

Wann findet das Ereignis statt?

Hier wird die Zeit genannt, wann das Ereignis festgestellt wurde. Dieser Punkt ist natürlich individuell verschieden. Ein Stau kann schon einige Minuten oder Stunden bestehen, wenn der Autofahrer auf das Stau-Ende trifft. Verschiedene Meldungen werden zusammengefasst und ein Mittelwert errechnet, so dass die ungefähre Zeitdauer bestimmt werden kann.

Wo findet das Ereignis statt?

Eine genaue Ortsangabe ist wichtig, um das Geschehen einem bestimmten Verkehrsabschnitt zuzuordnen. Bei einem Stau wird auch hier der Mittelwert aus verschiedenen Meldungen berechnet. Zeit und Ortsangabe sind hilfreich und vor allem notwendig, um einen Stau mit Hilfe des Routenplaners im Navi großräumig zu umfahren.

Wann sollte der Notruf gewählt werden?

Nicht immer ist es möglich, auf der Autobahn anzuhalten, wenn zum Beispiel ein offensichtlich verunfalltes Fahrzeug am Straßenrand bemerkt wird. Rufen Sie trotzdem sofort den Notruf. Vielleicht sind Sie der erste, der den Unfall meldet und können somit Leben retten. Wenn Sie anhalten, stellen Sie Ihr eigenes Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und prüfen Sie vor dem Aussteigen den nachfolgenden Verkehr. Als Ersthelfer an einem Unfallort haben Sie in erster Linie Ihr eigenes Leben zu schützen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge