Kommentare:

[0]

Autoreisen – Verkehr – Routenplaner – News / Ratgeber


Die Deutsche Bahn erhöht regelmäßig die Preise. Urlaubs- und Flugreisen werden, trotz gegenteiliger Werbung, nicht billiger, sondern teurer. Die Benzinpreise sind so hoch wie nie zuvor. Dennoch verzichten die Menschen nicht auf ihr Recht, mit dem eigenen Auto zu verreisen. Es gilt nach wie vor als bequem und billiger, als Familie mit dem Auto zu fahren.

Spätestens, wer in der Ferienzeit stundenlang im Stau steht, redet allerdings nicht mehr von „bequem“. Der Urlaub beginnt bereits am Anreisetag mit Stress. Probleme mit Staus lassen sich durch eine sorgfältige Planung im Vorfeld vermeiden. Routenplaner und die mittlerweile in fast jedem Auto vorhandenen Navigationssysteme können dabei helfen. Wer am Wochenende zum Lenkrad greift oder in der Ferienzeit mit dem Auto verreisen will, muss auf deutschen Autobahnen mit Staus rechnen. Betroffen sind auch die Fernverkehrsstraßen in den Nachbarländern. Freitag und Samstag sind die bevorzugten Anreisetage der Hotels und Ferienhäuser. Inzwischen bieten Reisebüros bei Selbstanreise die Möglichkeit, außerhalb der festen Wechseltage den Urlaub zu beginnen. Steigen Reisende an einem Sonntag, Montag oder Mittwoch ins Auto, verringert sich in der Urlaubszeit die Staugefahr, weil auf den Straßen ein geringeres Verkehrsaufkommen herrscht.

Erfahrene Autoreisende fahren in den späten Abendstunden los und nutzen die verkehrsarme Nachtzeit. Auch das Ausweichen auf Nebenstraßen hilft, mögliche Staugebiete großräumig zu umfahren. Diese Routenplanung ist nicht mit einer Landkarte, sondern nur mit einem gut funktionierenden, übersichtlichen Routenplaner zu bewerkstelligen. Stellen Sie das Navi nicht erst ein, wenn das Gepäck verpackt ist und Sie im Fahrzeug sitzen. Planen Sie Ihre Route vorher am PC und wählen Sie verschiedene Varianten aus. Kombinieren Sie bei langen Reisen Abschnitte mit Autobahnen und Landstraßen und planen Sie ausreichend Pausen ein. Fahrten über wenig befahrene Landstraßen dauernd zwar eventuell länger, sind aber stressfrei und bereits für sich wie ein kleiner Urlaub. Eine schöne Landschaft und eine interessante Straßenführung entschädigt für ein paar Minuten längere Fahrzeit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ältere Beiträge Neuere Beiträge